Samstag, 15. August 2015

Kürbis-Curry-Mango Eintopf

Das passt! Ein lieber Kollege hat mir aus seinem Garten einen Butternut-Kürbis mitgebracht und das regnerische, etwas kühlere Wetter lädt geradezu ein, einen Eintopf zu kochen. Der Kürbis-Curry-Mango sättigt übrigens extrem gut und die Menge ist für den grossen Hunger berechnet.

Kürbis-Curry-Mango


Für 2 Personen

Zutaten


500 g Butternut-Kürbis
2 Kartoffeln (ca. 200 g)
½ feste Mango (ca. 200 g)
30 g Cashewkerne
10 g frischer Ingwer
1 Zwiebel oder Schalotte
1 Knoblauchzehe
1 Messerspitze Garam Masala (indische Gewürzmischung)
1 gestrichener TL Curry-Pulver
1 TL Curry-Paste
2 dl Kokosmilch
1.5 dl Gemüsebouillon
Bratöl
Salz, Pfeffer
Koriandergrün oder Petersilie


Zubereitung

  1. Die Zwiebel fein hacken.
  2. Den Knoblauch pressen.
  3. Den frischen Ingwer schälen und sehr fein würfeln.
  4. Die Cashewkerne grob hacken.
  5. Den Kürbis schälen, halbieren, die Kerne mit einem Löffel entfernen und in ca. 2 cm grosse Würfel schneiden.
  6. Die Kartoffeln schälen und in ca. 1 cm grosse Würfel schneiden.
  7. Die Mango schälen, das Fruchtfleisch vom Stein schneiden und in ca. ½ cm grosse Würfel schneiden.
  8. Zwiebel, Knoblauch und Ingwer im Bratöl kurz andünsten und die Hitze etwas reduzieren (wenn das Currypulver verbrennt, wird es bitter).
  9. Die gehackten Cashewkerne, Garam Masala und das Curry-Pulver dazu geben und kurz mit anrösten.
  10. Kürbis und Kartoffeln hinzufügen und das Ganze mit Kokosmilch und Gemüsebouillon ablöschen.
  11. Die Currypaste darunter rühren.
  12. Kurz aufkochen lassen, Hitze reduzieren und 10 Minuten zugedeckt köcheln lassen.
  13. Die Mangowürfel dazu geben und nochmals 2-3 Minuten köcheln lassen.
  14. Nach Belieben mit Salz und Pfeffer abschmecken.
  15. Das Korindergrün oder gehackte Petersilie darüber streuen und anrichten. 

Keine Kommentare :

Kommentar veröffentlichen