Sonntag, 13. September 2015

Lauwarmer Kürbissalat mit Parmaschinken und Parmesan

Dieses Jahr bin ich stolze Besitzerin einer eigenen Kürbispflanze. Im Frühling habe ich aus einer Snack-Kernenmischung einen Kürbiskern in einen Blumentopf gesteckt und daraus ist tatsächlich eine kräftige Pflanze heran gewachsen. Keine Ahnung welche Sorte es ist, aber schmecken tut der Kürbis. Die Ernte ist üppig und somit steht in den nächsten Tagen wohl ab und zu Kürbis auf unserem Speiseplan.

warmer Kürbissalat
 

Zutaten


500 g Kürbis
Blattsalat oder 2 Hand voll Ruccola
8 - 10 Tranchen Parmaschinken
ein Stück Parmesan
1 gestrichener TL Fleur de Sel oder Meersalz
1 gestrichener TL Korianderpulver
Pfeffer aus der Mühle
Olivenöl
Balsamico Essig
1 EL Kürbiskerne


Zubereitung

  1. Den Kürbis schälen, entkernen und in 1-2 cm grosse Würfel schneiden.
  2. Salz und Koriander mit den Kürbiswürfel mischen und kräftig mit Pfeffer würzen.
  3. 2 Esslöffel Olivenöl darüber verteilen und nochmals gut mischen.
  4. Die Kürbiswürfel auf ein mit Backpapier belegtes Blech legen und ca. 25 Minuten bei 190 Grad backen, bis der Kürbis weich ist.
  5. In der Zwischenzeit die Kürbiskerne ohne Fett in der Bratpfanne 3-4 Minuten rösten.
  6. Den Parmesan mit dem Sparschäler in Scheiben hobeln.
  7. Den Salat oder Ruccola auf dem Teller anrichten und den Parmaschinken darüber verteilen.
  8. Den Kürbis aus dem Ofen nehmen und kurz etwas auskühlen lassen.
  9. Die noch warmen Kürbiswürfel auf den Salat- Parmaschinkenbeet verteilen.
  10. Das Ganze mit etwas Olivenöl und Balsamco Essig beträufeln.
  11. Mit Pfeffer aus der Mühle würzen.
  12. Zuletzt mit den Parmesan-Spänen und gerösteten Kürbiskernen garnieren

Keine Kommentare :

Kommentar veröffentlichen