Sonntag, 16. November 2014

Kalbsleber an saurer Senfsauce

Die leichte Säure der Cornichons und der Perlzwiebeln ist genau richtig für die zarte Kalbsleber.

Kalbsleber an saurer Senfsauce



Zutaten für 4 Personen


1 kleine Zwiebel
50 g Perlzwiebeln (aus dem Glas)
80 g Cornichons (aus dem Glas)
1 EL Butter
1 EL mittelscharfer Senf
2 EL Sherryessig
300 ml Kalbsfond
1 TL instand Bratensauce
1 TL Maizena
Salz und Pfeffer

600 g Kalbsleber
1 TL Mehl
2 EL Öl

1/2 Bund Schnittlauch


Zubereitung

  1. Die Zwiebel schälen und in feine Würfel schneiden. Die Perlzwiebeln halbieren und die Cornichons in dünne Scheiben schneiden.
  2. Für die Sauce die Butter in einem Topf erhitzen und die Zwiebel darin bei mittlerer Hitze goldbraun andünsten. Den Senf einrühren, mit dem Essig ablöschen und mit dem Kalbsfond aufgiessen. Zuletzt die instand Bratensauce beigeben und bei kleiner Hitze 5 Minuten köcheln lassen.
  3. Das Maizena mit wenig kaltem Wasser anrühren, in die kochende Sauce rühren und 2 Minuten köcheln. Die Gurken und Perlzwiebeln dazugeben, mit Salz und Pfeffer abschmecken und nur noch heiss werden lassen.
  4. In der Zwischenzeit die Leber in ca. 1 cm breite Streifen schneiden und mit dem Mehl bestäuben. Das Öl in einer grossen Bratpfanne erhitzen und die Leberstreifen ca. 2 Minuten anbraten. Die Leber in die Sauce geben, die Pfanne vom Herd nehmen und das Geschnetzelte kurz ziehen lassen. Mit Schnittlauch bestreuen und servieren.


Die perfekte Beilage ist natürlich eine leckere Rösti, es geht aber auch mit Reis :-)

Keine Kommentare :

Kommentar veröffentlichen