Samstag, 9. Mai 2015

Rhabarber-Blechkuchen

Die sauer-süsse Rhabarber verleiht diesem Blechkuchen einen erfrischenden Touch - und die Streusel sind wie das Tüpfelchen auf dem "i".

Rhabarber-Blechkuchen

Zubereitung


Teig
125 g weiche Butter
100 g Zucker
3 Eier
1 Päckchen Vanillezucker
1 Prise Salz
250 g Mehl
1 EL Backpulver
1.5 dl Milch
ca. 350 g Rhabarber

Streusel
45 g Mehl
40 g Zucker
40 g kalte Butter

Zubereitung

  1. Für die Streusel das Mehl, Zucker und Butter zwischen den Fingern zu Streuseln reiben. Bis zur Verwendung kühl stellen.
  2. Eine Carreform von 24 cm Kantenlänge mit Butter bestreichen und die Seitenwände leicht bemehlen.
  3. Die Butter weich rühren.
  4. Zucker und Eier beifügen und mit dem Mixer zu einer hellen, schaumigen Masse rühren.
  5. Vanillezucker und Salz unterrühren.
  6. Das Mehl mit dem Backpulver mischen und abwechslungsweise mit der Milch unter den Teig rühren.
  7. Gut die Hälfte des Teiges in der Form ausstreichen.
  8. Die Rhabarberwürfel unter den restlichen Teig heben und diesen auf die erste Teigportion streichen.
  9. Die Streusel darüber verteilen.

Backen: 40 Min. auf der zweituntersten Rille des auf 180 Grad vorgeheizten Ofens.

Keine Kommentare :

Kommentar veröffentlichen