Samstag, 19. April 2014

Schoggi-Croissants

Schoggi-Croissants selber zu machen ist zwar etwas aufwändig, aber die Arbeit lohnt sich auf jeden Fall!

Schoggi-Croissants



Zutaten für 24 Croissants


Für den Teig
700 g Weizenmehl
375 ml sehr kaltes Wasser
20 g Zucker
25 g Hefe
14 g Salz
30 g Butter

Für die Butterplatte
200 g Butter
50 g Weizenmehl

Für die Füllung
12 Schoggistängeli (z.B. Torino zu 64 g)

Zum Bestreichen
1 Eigelb
6 EL Wasser
1 Prise Salz
1 Prise Zucker
50 g Haselnüsse, grob gehackt

Für die Verzierung
Puderzucker
30 g dunkle Kuvertüre

Zubereitung

  1. Die Hefe in die Rührschüssel bröseln und mit dem Zucker auflösen.
  2. Die restlichen Zutaten für den Teig beigeben und mit der Küchenmaschine 10 Minuten langsam kneten, dann 2 Minuten schnell kneten. Der Teig sollte nach dem Kneten schön glatt sein!
  3. Dann den Teig sofort rechteckig ausrollen (ca. 2 cm dick), in Frischhaltefolie einpacken und für 2 Stunden zum entspannen in den Kühlschrank legen.
  4. Für die Butterplatte die Butter und das Mehl gut verkneten, rechteckig ausrollen (ca. 1 cm dick), die Butterplatte sollte etwa gleich breit, aber nur halb so lang wie die Teigplatte sein. Abgedeckt im Kühlschrank kalt stellen.
  5. Zum Tourieren von Teig und Butterplatte die Teigplatte auf  die Arbeitsfläche legen. Die Butterplatte über Kreuz darauf legen.

  6. Die Teigecken darüber schlagen, so dass die Butterplatte nicht mehr zu sehen ist.

  7. Dann alles mit dem Rollholz in eine Richtung lang auf ca. 1 cm Stärke ausrollen. Wichtig ist es, nur in eine Richtung zu rollen, also nach oben und unten, nicht aber nach rechts und links. Zudem darf nie zu viel Kraft aufgewendet werden, da sonst die einzelnen Schichten zerstört werden und das Fett an den Seiten herausquillt.

  8. Den ausgerollten Teig unten anheben und zur Teigmitte legen, das obere Teigstück nehmen und darüber legen.

  9. Dieses Teigpaket nun um 90 Grad drehen.

  10. Den Teig noch zweimal auf gleiche Weise gem. Punkt 7- 9 ausrollen und zusammenlegen.
  11. Das Teigpaket danach in Frischhaltefolie einpacken und 1 Stunde im Kühlschrank ruhen lassen.
  12. Den geruhten Teig auspacken und wieder wie gewohnt in eine Richtung auf ca. 3 mm Stärke ausrollen.
  13. Aus dem Teig spitzwinklige Dreiecke ( ca. 10 cm breit und 20 cm lang) schneiden.
  14. Auf jedes Dreieck ein 5-6 cm langes Stück Schoggistängeli legen und zur spitzwinkligen Ecke aufrollen. Die Croissants auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech setzen, mit Klarsichtfolie abdecken um das Doppelte aufgegangen lassen.
  15. Den Backofen auf 200 Grad vorheizen.
  16. Das Eigelb, mit dem Wasser und je einer Prise Salz und Zucker gut verrühren. Die Croissants mit der Eimischung bestreichen, mit den Haselnüssen bestreuen und ca. 20 Minuten im unteren Drittel des vorgeheizten Ofen goldbraun backen.
  17. Zum Verzieren die die Croissants mit Puderzucker bestäuben und etwas auskühlen lassen. In der Zwischenzeit die Kuvertüre im heissen Wasserbad schmelzen und in einen kleinen Plastikbeutel füllen, eine kleine Ecke des Beutels abschneiden und die Croissants damit überspinnen.


Tip: Die Croissants nach dem Rollen einzeln einfrieren und bei Bedarf wie folgt backen:
Die gefrorene Croissants über Nacht im Kühlschrank (!) auftauen lassen und am nächsten Morgen wie oben beschrieben mit Ei bestreichen, backen und verzieren.

Keine Kommentare :

Kommentar veröffentlichen