Sonntag, 10. August 2014

Pekanuss-Pie

Gestern war ich in meiner Lieblingsbuchhandlung und stöberte so durch die Kochbücher, als ich ein Kochbuch mit den Kultrezepten aus New York entdeckte.

Da ich New York und dessen typischen Food über alles liebe, musste ich das Buch unbedingt kaufen und umgehend das Rezept für diese Pekanuss-Pie ausprobieren.

Aber wie das nun mal so ist, gibt es bei uns leider nicht dieselben Zutaten wie in anderen Ländern, also war etwas Improvisation gefragt!

Ich habe einfach den im Rezept aufgeführten Rohrzuckersirup kurzerhand durch Ahornsirup ersetzt et voilà hier ist das himmlische Resultat.



Pekanuss-Pie


Zutaten für ein Kuchenblech von 28 cm


Kuchenteig:
125 g kalte Butter
225 g Mehl
15 g ungesüsstes Kakaopulver
½ TL Salz
20 g Puderzucker
1 Päckchen Vanillezucker
4 EL kaltes Wasser

Belag:
250 g Pekannüsse
150 ml Ahornsirup
220 g brauner Zucker
2 Prisen Salz
50 g Butter
1 TL Vanilleextrakt
75 ml Rahm
4 Eier

Ausserdem:
1-2 EL Ahornsirup
250 g getrocknete Hülsenfrüchte zum Blindbacken


Zubereitung


  1. Für den Kuchenteig alle Zutaten rasch zu einem glatten Teig verarbeiten, in Klarsichtfolie verpacken und mindestens 1 Sunde im Kühlschrank ruhen lassen.
  2. Das Kuchenblech mit etwas Butter ausreiben und mit Mehl bestäuben.
  3. Den Teig auf der gut bemehlten Arbeitsfläche zu einem Kreis ausrollen und das Kuchenblech damit auskleiden. Mit dem Nudelholzuber den Rand fahren, um den überschüssigen Teig abzuschneiden. Das Blech in den Kühlschrank stellen und den Teig nochmals 1 Stunde ruhen lassen.
  4. In der Zwischenzeit für den Belag den Backofen auf 180 Grad vorheizen und die Pekannüsse auf einem mit Backpapier ausgelegtem Blech 10 Minuten im Ofen rösten. Die Nüsse etwas abkühlen lassen und grob hacken.
  5. In einer Pfanne den Ahornsirup bei schwacher Hitze mit Zucker, Salz, Butter und Vanilleextrakt erhitzen, bis der Zucker sich aufgelöst hat. Das Ganze kurz aufkochen lassen und vom Herd nehmen, danach den Rahm einrühren und die Mischung abkühlen lassen, bis sie lauwarm ist. Danach die Eier mit dem Schneebesen nacheinander unter rühren
  6. Den Teigboden mehrmals mit einer Gabel einstechen, mit Backpapier abdecken, mit getrockneten Hülsenfrüchten beschweren und 15 Minuten bei 180 Grad blindbacken. Die Hülsenfrüchte und das Papier entfernen und den Kuchenboden für weitere 5 Minuten in den Ofen schieben.
  7. Die Nüsse auf dem Kuchenboden verteilen, den Sirup-Guss darübergiessen und die Pie 40 Minuten fertigbacken.
  8. Die noch heisse Pie mit 1-2 EL Ahornsirup bestreichen, abkühlen lassen und z.B. mit Vanilleglace servieren.

Keine Kommentare :

Kommentar veröffentlichen