Sonntag, 22. Februar 2015

Lammhuft mit Petersiliensauce

Die pikante Sauce und der Hauch von Zitrone geben der zarten Lammhuft eine ganz besonders feine Note.

Lammhuft mit Petersiliesauce


Zutaten für 4 Personen


4 Lammhüftchen, je ca. 150 g
1 EL Bratbutter

Marinade:
6 Zweige Thymian
1 Knoblauchzehe
2 TL Balsamicoessig
4 EL Olivenöl

Sauce:
2 Bund glattblättrige Petersilie
1 Knoblauchzehe
1 hart gekochtes Ei
1 Zitrone, davon 3 TL Saft und ½ TL Abrieb
1 kleine rote Zwiebel
1 dl Olivenöl


Zubereitung

  1. Die Thymianblättchen von den Zweigen zupfen und in eine kleine Schüssel geben. Den Knoblauch dazupressen, den Balsamico und das Olivenöl beigeben. Alles gut vermischen und mit frisch gemahlenem Pfeffer würzen.
  2. Die Lammhüftchen in einen Gefrierbeutel geben und die Marinade dazugiessen. Den Beutel gut verschliessen und bei Zimmertemperatur mindestens 30 Minuten ziehen lassen.
  3. Für die Sauce die Petersilie, die Zwiebel und den Knoblauch fein hacken. Das Ei schälen und ebenfalls fein hacken. In einer kleinen Schale Zitronensaft, Zitronenabrieb und Olivenöl verrühren. Petersilie, Zwiebeln, Knoblauch und Ei beifügen und die Sauce mit Salz und Pfeffer abschmecken.
  4. Den Backofen auf 80 Grad verheizten und eine Platte mitwärmen.
  5. Mit einem Messer die Marinade leicht vom Fleisch abstreifen und beiseitestellen. Das Fleisch leicht salzen und in der heissen Bratbutter rundum je nach Dicke 4 - 6 Minuten anbraten, dazwischen mit Marinade bestreichen. Anschliessend das Fleisch sofort auf die vorgewärmte Platte geben und im Ofen ca. 1 Stunde nachgaren lassen.
  6. Zum servieren, die Lammhüftchen in Scheiben schneiden, auf vorgewärmte Teller anrichten und mit etwas Sauce darüber verteilen. Die Restliche Sauce separat dazuservieren.

Als Beilage mache ich meistens Bratkartoffeln und ein Gemüse wie Broccoli oder gedämpfte Tomaten.

Keine Kommentare :

Kommentar veröffentlichen