Sonntag, 22. Februar 2015

Randen-Carpaccio mit Granatapfel und Frischkäsebällchen im Baumnussmantel

Das Carpaccio mit rotem Randen und Granatapfel ist eine vegetarische Vorspeise, die gut in die Winter-Küche passt.
 
Tipp: Die Frischkäsebãllchen als kleine Kugeln (1-2cm) geformt, ergänzen einen italienischen Antipastiteller wunderbar. Die Kugeln können auch in geröstetem Sesam oder einer italienischer Gewürzmischung gewendet werden.


Randen-Carpaccio
 

Zutaten


Vignerette 
2 EL Saft vom Granatapfel
1 EL Apfelessig
2 EL Rapsöl
1/2 TL Honig
Salz, Pfeffer
1/4 Granatapfel
100 g Randen, (rote Bete) gekocht
 
Frischkäsebällchen
50 g Feta
50 g Frischkäse (Philadelphia nature)
1 EL Petersilie, gehackt
Salz, Pfeffer
Baumnusskerne, 1 Handvoll gehackt


Zubereitung

  1. Für die Vignerette Essig, Granatapfelsaft, Rapsöl und den Honig gut verrühren.
  2. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.
  3. Die Granratapfelkerne aus der Schale lösen und zur Vignerette geben.
  4. Den gekochten Randen fein hobeln (von Vorteil Handschuhe anziehen, da der Randen stark abfärbt.)
  5. Die Randenscheiben auf dem Teller anrichten und die Vignerette darüber träufeln.
  6. Für die Frischkäsebällchen den Feta fein zwischen den Fingern verreiben und mit dem Frischkäse vermischen.
  7. Die Petersilie fein hacken und dazu mischen.
  8. Mit Salz und Pfeffer würzen.
  9. Die Frischkäsemasse nochmals gut vermischen und zu zwei Kugenl formen.
  10. Die Frischkäsekugel in den gehackten Baumnüssen wenden und in der Mitte des Randen-Carpaccios platzieren.

Keine Kommentare :

Kommentar veröffentlichen