Sonntag, 8. März 2015

Lauch-Birnen-Wähe

Dieses Rezept hat mir ein Arbeitskollege zugesteckt. Er mag‘s scharf und nimmt zwei Chilischoten, ich gehöre zu den Softies, mir reicht 1 Schote füglich. Er findet die Wähe besser heiss, ich hingegen mag sie lieber kalt. So sind die Geschmäcker verschieden :-)

Lauch-Birnen-Wähe

Zutaten


Füllung
1 EL Öl
400 g Lauch
2 kleine Birnen
1 rote Chili
1 EL Wasser
½ TL Salz
1 Handvoll Baumnüssen, gehackt

Teig
120 g Mehl
¼ TL Salz
125 g Halbfettquark
1-2 EL Wasser
½ EL Weissweinessig

Selbstverständlich man auch eine Rolle Kuchenteig kaufen.

Guss
125 g Halbfettquark
1 TL Mehl
3 EL Wasser
1 Ei
¼ TL Salz
Pfeffer, Paprika


Zubereitung


Füllung
  1. Die Birnen entkernen und in kleine Würfel schneiden.
  2. Die Chilischote der Länge nach aufschneiden, entkernen und in feine Streifen schneiden.
  3. Den Lauch putzen und in feine Streifen schneiden.
  4. Öl in einer Pfanne warm werden lassen. Lauch, Birne und Chili kurz andämpfen.
  5. Wasser beigeben, salzen und zugedeckt ca.3 Minuten dämpfen, auskühlen lassen.

Kuchenteig
  1. Mehl und Salz in eine Schüssel mischen.
  2. Quark, Wasser und Essig beigeben, rasch zu einem glatten Teig zusammenfügen. Nicht kneten.
  3. Teig auf etwas Mehl auswallen, ins vorbereitete Blech legen.
  4. Den Boden mit einer Gabel dicht einstechen.

Fertig stellen
  1. Die Lauchfüllung auf den Teigboden verteilen.
  2. Die gehackten Nüsse darüber verteilen.
  3. Für den Guss den Quark und die restlichen Zutaten verrühren, über die Lauchfüllung giessen.

Die Wähe auf der untersten Rille im auf 220 Grad vorgeheizten Ofen 30-35 Minuten backen.
 
  
 
  
 
  
 
  
 
 

Keine Kommentare :

Kommentar veröffentlichen