Donnerstag, 14. November 2013

Kartoffelküchlein mit Spinat und Speck

Mit Salat serviert sind die Küchlein ein einfaches Essen. Sie sind aber auch eine feine Beilage zu einem schönen Stück Fleisch.

Kartoffelküchlein mit Spinat und Speck

Zutaten für 12 Stück


24 Tranchen Bratspeck
400 g TK-Blattspinat, aufgetaut
500 g Kartoffeln, mehligkochend
1 dl Rahm
2 TL Senf
4 kleine Thymianzweige
100 g Gruyère, gerieben
Salz und Pfeffer


Zubereitung

  1. Die 12 Vertiefungen eines Muffinsblechs gut ausbuttern und jede Mulde kreuzweise mit 2 Specktranchen auslegen, dabei sollen sie über den Rand hinausragen. Die vorbereitete Form kühl stellen.
  2. Den aufgetauten Spinat gut ausdrücken und mit Salz und Pfeffer würzen.
  3. Die Thymianblättchen von den Zweigen zupfen. Den Rahm mit dem Senf verrühren und den Thymian beigeben.
  4. Die Kartoffeln schälen und möglichst dünn direkt in die Rahmmischung hobeln. Den Gruyère beifügen, alles gut mischen und mit Salz sowie Pfeffer abschmecken.
  5. Die Hälfte der Kartoffeln in das vorbereitete Muffinsblech geben, den Spinat darauf verteilen und mit den restlichen Kartoffel auffüllen. Die Enden der Specktranchen darüber legen und alles leicht andrücken.
  6. Die Küchlein im vorgeheizten Backofen bei 200 Grad 30 - 35 Minuten backen. Herausnehmen und 5 Minuten stehen lassen. Danach mit einem kleinen Gummispachtel dem Rand entlang lösen, sorgfältig herausheben und anrichten.

Keine Kommentare :

Kommentar veröffentlichen