Samstag, 18. Januar 2014

Poulet-Blumenkohl-Curry

Ich mag Curry-Gerichte, weil sie in mir Ferienerinnerungen wecken. Das tolle ist, dass man die Schärfe mit den verschiedene Currysorten sehr gut selber bestimmen kann.

Poulet-Blumenkohl-Curry

Für 4 Personen

Zutaten


1 mittelgrosser Blumenkohl (ca. 600 g)
4 cm frische Ingwerwurzel
1 kleine Zwiebel
2 Knoblauchzehen
400g Pouletbrust
Salz, schwarzer Pfeffer aus der Mühle
1 EL mildes Currypulver
1 EL Currypaste (je nach Geschmack mild oder scharf)
5dl Kokosmilch
1 Handvoll Erdnüsse (oder 2 EL Mandelplättchen)
Schnittlauch oder Petersilie zum Dekorieren

Zubereitung

  1. Den Blumenkohl in kleine Röschen teilen.
  2. Den Ingwer zuerst in Scheiben und dann in Würfeln schneiden.
  3. Zwiebel und Knoblauch fein hacken.
  4. Die Pouletbrust in 2 cm grosse Würfel schneiden. Mit Salz und Pfeffer würzen.
  5. Öl erhitzen und die Pouletwürfel kurz, aber kräftig anbraten. Aus der Pfanne nehmen.
  6. Ingwer, Zwiebel und Knoblauch andünsten, dann den Curry darüber stäuben und kurz mitrösten bis es gut riecht. 
  7. Den Blumenkohl beigeben, leicht salzen alles gut mischen.
  8. Die Kokosmilch dazu giessen und aufkochen lassen.
  9. Die Pouletwürfel wieder beifügen und das Gericht so lange zugedeckt köcheln lassen, bis der Blumenkohl weich ist (ca. 8 Min).
  10. Die Erdnüsse ohne Fettzugabe leicht rösten und unter das Gericht mischen.
  11. Das Poulet-Blumenkohl-Curry mit Salz und Pfeffer abschmecken.
  12. Mit Petersilie oder Schnittlauch bestreuen und sofort servieren.

Da Erdnüsse eher in die Winterzeit gehören, kann man anstelle der Nüsse auch Mandelblättchen verwenden. Diese werden auch ohne Fettzugabe leicht geröstet und zum Schluss über das Gericht gestreut.
 Tipp: mit Basmatireis servieren

Keine Kommentare :

Kommentar veröffentlichen